Projekte

Der Dombauverein

Alle Infos über den Träger der Dombauhütte

Die Publikationen

Erhalten Sie einen Überblick über die Publikationen

Neuigkeiten, Presse & Projekte

Erfahren Sie, was den Dombauverein und Dombauhütte aktuell beschäftigt.

Bericht der RP zum Vortrag von Clive Bridger-Kraus

Clive Bridger-Kraus, Vortrag zum offenen Viktorschrein 

Der Archäologe Clive Bridger-Kraus – Mitglied des Xantner Dombauvereins – untersuchte mit anderen Wissenschaftlern den Inhalt des Viktorschreins in Xanten. Die Ergebnisse stellte er nach coronabedingter Pause nun der Öffentlichkeit vor. In der Broschüre des Dombauvereins „Zu den Inhalten des Viktorschreins“ sind die Ergebnisse nachzulesen.

Hier der Bericht zum Vortrag in der Rheinischen Post vom 31. Mai 2023

Feierstunde

Der Dom braucht Unterstützer

Weihbischof Rolf Lohmann (v.l.), Propst Stefan Notz, Johannes Schubert und Hans-Wilhelm Barking am Europastein. Foto: Bistum Münster

Auszug aus „Rheinische Post“, 9. November 2022 Xanten 

Die erfolgreiche Erhaltung der mittelalterlichen Glasfenster des Xantener Domes durch die Dombauhütte und die Aufnahme der Dombauhütten in das Immaterielle Weltkulturerbe – diese beiden Anlässe standen im Mittelpunkt eines Empfangs des Dombauvereins im Xantener Kapitelsaal.

Barking erinnerte an die Restaurierung der fünf mittelalterlichen Glasfenster aus dem frühen 16. Jahrhundert, die mit Fördermitteln aus Land und Bund, dem Bistum und privaten Sponsoren möglich gemacht wurde. „Der Dom braucht Unterstützer“, betonte er. Mit den geflossenen 500.000 Euro sei das Restaurierungsprogramm der Fenster in vier Jahren bewältigt worden. Schubert erinnerte in diesem Zusammenhang an die Tradition und Innovation der Bauhütten, die gemeinsam alte und neue Techniken pflegen.

Die Unesco hatte Ende 2020 das Bauhüttenwesen in das Register guter Praxisbeispiele zum Erhalt Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Damit würdigte die UN-Kulturorganisation den internationalen Modellcharakter der Bauhütten, die als fest eingerichtete Werkstätten seit Jahrhunderten für den Erhalt von Großbauten sorgen und dabei traditionelles Handwerk mit neuester Technik verbinden. Zeichen der Aufnahme in das Unesco-Register ist der sogenannte Europastein – eine sechseckige, mit Krabben besetzte, 1,60 Meter hohe Fiale. Daran haben mehrere Bauhütten gearbeitet, auch Xanten.

IOT am Dom

Mit Sensorik dem Domklima auf der Spur

Zu einer Veranstaltung rund um KI -künstliche Intelligenz- hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Xanten in die Dombauhütte eingeladen. Lesen Sie hierzu den Bericht der „NiederrheinNachrichten“ vom 15.06.2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Salzbergbau

Geplante Erweiterung des Salzabbaus

Er ist über Jahrhunderte gewachsen, hat keine Dehnungsfugen und steht auf keiner Bodenplatte – Senkungen könnten das Kräftegeleichgewicht des gotischen Baus empfindlich stören – Lesen Sie hierzu den Bericht aus der “Rheinischen Post”

 

 

Frescoaktion

Interessantes rund um den Xantener Dom in „Kirche+Leben“

Aktuelle Berichte über Aktionen wie den Fresco-Workshop für Jugendliche in der Dombauhütte oder die Spray-Art-Aktion mit Künstler Mika Springwald, aber auch über Planungen wie die neue Schwalbennestorgel finden Sie hier:

Sie möchten uns unterstützen?

Jeder noch so kleine Beitrag hilft, den Dom für kommende Generationen zu bewahren!

Sie möchten Mitglied im Dombauverein werden oder spenden?

Ihren Antrag auf Mitgliedschaft im Dombauverein finden Sie hier!.

Für die einkommenssteuerrechtliche Anerkennung benötigen Sie

für Mitgliedsbeiträge und Spenden bis zu 300 € nur Ihren Kontoauszug.

Unsere Bankverbindung: Verein zur Erhaltung de Xantener Domes e.V.

Volksbank Niederrhein e.G.     DE74 3546 1106 1000 2400 16     BIC: GENODED1NRH

Oder nutzen Sie folgenden Link: